Flickr YouTube Facebook

Deggendorf

Das Deggendorfer Knödelrezept

Zutaten:
1 Pfund Mehl
1 knappes Backpulver
1 ordentliche Prise Salz
5 Scheiben Schwarzbrot
5 runde Semmeln
5 Eier
5 Esslöffel Fleischbrühe, gut gewürzt
2 Esslöffel Milch
1 mittelgroße Tasse Wasser
und einen Topf voll gut kochendes Wasser.

Zubereitung:
Das Mehl in eine nicht zu kleine Schüssel schütten. Backpulver und Salz dazugeben, gut durchmischen und beiseite gestellt rasten lassen. 2 Eier mit der gewürzten Fleischbrühe gut verquirlen und mit der Milch zu einer Tunke verrühren; beiseite stellen. Die 5 runden Semmeln apfelähnlich schälen und in die Eiertunke legen – ab und zu wenden. Auf einem Holzbrett die 5 Schwarzbrotscheiben in nicht zu kleine Würfel schneiden und auf einem Teller ebenfalls bereithalten. Die 3 übrigen Eier abwechselnd mit etwas Wasser in das vorbereitete Mehl führen, damit ein strenger, aber geschmeidiger Teig entsteht, der beim Schlagen Blasen wirft. Nebenbei die Semmeln in der Tunke wenden!!! Sprudelt es im Wassertopf tüchtig (nicht früher), dann die Schwarzbrotwürfel rasch unter den Mehlteig mengen. Diesen speckigen Teig in 5 Teile abschätzen.
Die Hände in frischem Wasser gut anfeuchten, jeden der 5 Teile auf der Handfläche breitdrücken. Je 1 eingeweichte Semmel dareinlegen und den Teig rund herum drüberzie-hen. (Zwetschgenknödel ähnlich). Die Knödel gut runden und in das kochende Wasser legen. Diese mindestens 25 Minuten im sprudelnden Wasser kochen lassen, auch einige Male wenden.