Flickr YouTube Facebook

Aschach

Aschach. Der Markt für Genießer.

Ob Pedalritter, Wandervogel, Benzinkutscher oder Donaukapitän – Aschach lädt sie alle zum Verweilen ein. Bürgerhäuser aus dem Mittel­alter, Fassaden und Innenhöfe aus gotischer, barocker und Renaissance-Zeit in den Farben des Regenbogens erfreuen das Auge und machen Lust aufs Leben. Sie erzählen vom Leben der Bürger, Schiffer und Schopper.
Aschach: Ein Ort voller Geschichte und Geschichten.
Wer der Hektik des Alltags ausweichen will, ist hier richtig. Das lauteste Geräusch, das Sie hier hören werden, ist das Zwölf­uhr­schlagen des Kirchturms. Und manchmal das Tosen, Blubbern, Gluckern und Rauschen der Donauwellen. Hier treffen sich Genussradler, die gern rechts und links der Donau in aller Ruhe ihre Meter machen. Hier gastieren Flanierer, Spazierer und Genießer.

Marktatmosphäre pur, Gastgärten im Schatten kühlender Bäume und die Donau im Dreivierteltakt laden ein zur Einkehr. Gut essen, sich wohl fühlen und einfach genießen.
Besonderheiten:
Radweg Aschach, Donaupromenade mit gemütlichen Gastgärten, Schopper- und Fischermuseum

Kontakt

Tourismusverband
Kurzwernhartplatz 5
4082 Aschach an der Donau
Tel.: +43 (0)7273 6355
Fax: +43 (0)7273 630815
E-Mail: tourismus@aschach.at
Web: http://www.aschach.at/tourismus

Aschach an der Donau Ortsaufnahme | © TTG Tourismus Technologie
Kirchenplatz, Gemeindeamt, Kirche, blühender Baum | © Nicole Wimmer
Donaukraftwerk Aschach im Morgennebel | © Michael Charwat
Blick auf Aschach vom Mühlviertel aus | © Michael Charwat
Gewitterstimmung, Biotop an der Donau | © Hermann Baumgartner
Blick auf Aschach mit Kuh im Vordergrund | © Hermann Baumgartner
Faustschlössel bei Vollmond mit Donau im Vordergrund | © Hermann Baumgartner
Radweg an der Donau in Aschach, Radfahrgemeinde | © Michael Charwat
Gastgarten Gasthof Sonne, direkt an der Donau gelegen | © Manfred Königstorfer
Blick auf Aschach, Donaupromenade | © Manfred Königstorfer
Fischerei- und Schoppermuseum in Aschach | © Manfred Königstorfer