Flickr YouTube Facebook

Tiefenbach

In der naturräumlichen Gliederung des Bayerischen Waldes gehört der Tiefenbacher Raum zum 'Passauer Oberland".

Zum Entdecken wartet auf Sie:
Schloss Ast: Im 16. Jahrhundert wird Ast zu einem Edelsitz erhoben. Ambrosius Plank aus Münchsdorf kaufte den verstreuten Besitz vom Hl. Kreuzkloster und dem Stift St. Martin in Landshut, somit wurden sie von der Lehenherrschaft befreit. Anstelle zweier Bauernhöfe erbaute Plank 1591 das Schloss. 1632 wurde es von den Schweden völlig zerstört und in den nachfolgenden Jahrzehnten mit Erhaltung der Grundmauern durch den damaligen Besitzer, den Landshuter Rat Johann Georg Bauer auf Heidenkam wieder aufgebaut. 1756 kam das Schloss an die Grafen Preysing- Hohenaschau. 1774 erwarb Simon Rottmanner das Gut und richtete hier eine ökonomische Musterwirtschaft ein. 1851 wurde es Eigentum des Gutsbesitzers Joseph von Hirschberg. Unter ihm fanden in den Fünfzigerjahren des 19. Jahrhunderts Um- und Ergänzungsarbeiten an Schloss und Ökonomiegebäuden statt, unter anderem der Neubau der Schlosskapelle. So erhielt es im vergangenen Jahrhundert sein jetziges Aussehen.

Kontakt

Gemeinde Tiefenbach
Pilgrimstraße 2
94113 Tiefenbach
Tel.: +49 (0)8509 9009
E-Mail: Info@Tiefenbach.bayern.de
Web: http://http://www.gemeinde-tiefenbach.de

 | © Gemeinde Tiefenbach