Burg Trenčiansky hrad

Burg Trenčiansky hrad

Eine Dominante der Stadt Trenčín und der gesamten Region Považie ist zweifellos die Burg Trenčiansky hrad auf einem steilen Felsen. Zusammen mit der Burg Spišský hrad und der Burg Devín ist sie eine der größten in Europa. Ab dem 11. Jahrhundert war sie eine Königsburg, an derem Fuß eine Stadt entstand. Trenčín und seine Burg spielten vor allem während der Einfälle der Türken eine wichtige Rolle. Nach und nach war sie im Besitz mehrerer bedeutender Adelsfamilien. Der bekannteste Besitzer war Matúš Čák Trenčiansky, der mehrere slowakische Burgen besaß und  deshalb auch „Herrscher über Váh und Tatra“ genannt wurde. Mit dem Wechsel der Besitzer vervielfältigten sich auch die Wehr- und Wohnfunktionen der Burg. Das heutige Areal, Bestandteil der Ausstellung des Museums Trenčín, besteht aus einem Komplex von Palästen und dem markanten Matthäusturm. Besucher sehen sich bestimmt auch die Kanonenbastei und den Hungerturm an. Im Burgareal finden im Verlauf des Jahres verschiedene Ausstellungen, Konzerte, mittelalterliche Spiele und attraktive Nachtbesichtigungen statt.

4 A Burg Trenciansky Hrad (c) Slovakia
Kontakt

Tourismus-Vertretung der Slowakischen Republik
Opernring 1/R/507
1010 Wien
Österreich
Telefon +43 1 513 95 69
office.at@slovakia.travel