Flickr YouTube Facebook

Dürnstein

Das „Wachauer Laberl“
Wurde kreiert von der Dürnsteiner Bäckerei Schmidl. Original Wachauer Laberl 1905 von Rudolf Schmidl erfunden, wird es seitdem nach dem gleichen Geheimrezept gebacken. Das Original Wachauer Laberl gilt heute als das kulinarische Synonym für die Wachau. Ausgesuchte Rohstoffe und handwerkliches Können, gepaart mit der Liebe des Bäckers, machen unser Original Wachauer Laberl zum Besten.

Kunstwerk für Weinkenner
Seit der Zeit der Römer ist die Wachau Weinland. Und zwar eines, das sich mit seinen Weißweinen mit jeder Weinregion der Welt messen kann. Das beweisen zahlreiche internationale Verkostungserfolge, in denen die Rieslinge und Grünen Veltliner nicht selten vor die berühmtesten Weine aus Frankreich oder Italien gereiht werden. Eine ganze Reihe von Spitzenweinen kann in der Wachau jederzeit in angenehmer Atmosphäre bei vielen kleineren und namhaften Winzern der Wachau verkostet werden.

Küche mit Winzertradition
Eine erste Erkundung der regionalen Spezialitäten sollte bei einem Heurigen beginnen. Viele dieser einfacheren Lokale besitzen wunderschöne Gastgärten, die besonders an lauen Sommerabenden für ein romantisches Ambiente sorgen. Außerdem werden die Speisen nach traditioneller Winzerart zubereitet und so mancher große Wein ausgeschenkt.

Marille & Huchen
Zu den großen kulinarischen Delikatessen der Wachau zählt wegen ihrer einzigartigen Fruchtigkeit die „Wachauer Marille“, durch ihre Qualität von der EU sogar mit einem Bezeichnungsschutz ausgestattet. Ihr Geschmack ist unverkennbar in den Knödeln, Marmeladen und raffinierten Desserts zu erschmecken.
www.wachauermarille.at

Donau.Fisch.Wein
Köstlichen Genuss versprechen auch Donaufische wie Huchen, Hecht und Zander, die in Donaunebenarmen gezüchtet werden und aus denen in den Wachauer Betrieben feine Gerichte gezaubert werden. Jedes Jahr im Frühjahr werden die Donaufische beim Gourmetfestival „Donau.Fisch.Wein" gehuldigt.
www.donau-fisch-wein.at