Schloss Bojnický zámok

Schloss Bojnický zámok

Das Juwel von Bojnice, einem Städtchen bei Prievidza, ist das „Märchenschloss” Bojnický zámok, eines der am meisten besuchten und schönsten Schlösser, nicht nur in der Slowakei, sondern auch Mitteleuropa. Das Schloss wurde auf einer Travertinerhebung errichtet, auf der im 11. Jahrhundert eine mittelalterliche Burg stand. In der Vergangenheit war sie im Besitz der berühmtesten Adelsfamilien, die letzten waren die Pálfis. Heute befinden sich im Schloss Sammlungen des kunsthistorischen Museums.  Ausgestellt werden die ursprüngliche Einrichtung sowie Kunstgegenstände aus der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts. Einmalig und am wertvollsten ist eine spätgotische Gemäldesammlung – der sog. Altar von Bojnice vom Florentiner Meister N. di Cione Ortagna aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Teil der Schlossbesichtigung ist auch ein Besuch der Tropfsteinhöhle unter dem Schloss, mit der der 26 m tiefe Schlossbrunnen verbunden ist. Am bekanntesten ist unter den zahlreichen Veranstaltungen auf dem Schloss ist das Internationale Geister- und Gespensterfestival, das regelmäßig Ende April und Anfang Mai stattfindet. In dieser Zeit wird das Schloss Bojnice zum Treffpunkt von Geistern, Hexen und Vampiren aus der ganzen Welt. Vor dem Schlosseingang steht die bekannte sechshundert Jahre alte Linde von Bojnice des Königs Matthias, deren Stammumfang rund 12,5 m beträgt. Der König selbst besuchte Bojnice sehr gern und veranstaltete unter der Linde Feste und Beratungen.

2 Schloss Bojnice (c) Slovakia
Kontakt

Tourismus-Vertretung der Slowakischen Republik
Opernring 1/R/507
1010 Wien
Österreich
Telefon +43 1 513 95 69
office.at@slovakia.travel