Vilshofen mit Kloster Schweiklberg

Vilshofen mit Kloster Schweiklberg

Die 1200jährige Geschichte der Stadt Vilshofen ist heute noch an vielen Stellen spürbar. Nach dem großen Stadtbrand von 1794 baute der weitum bekannte Baumeister Franz Anton Glonner aus Burghausen die Altstadt im sogenannten Inn-Salzach-Stil wieder auf. Unverkennbar für diese Stilart sind die Blendgiebel, horizontal abschließende Frontmauern, hinter denen sich der Dachstuhl verbirgt. Markantes Wahrzeichen ist der historische Stadtturm, der einst zur Feuerbeobachtung diente. In ihm befindet sich heute die Stadtgalerie.

Hoch über Vilshofen thront gleich einer mittelalterlichen Kirchenburg die Benediktinerabtei Schweiklberg aus dem Jahr 1909. Sie gehört zu den wohl markantesten Schöpfungen von Michael Kurz, einem jungen Architekten aus dem Bayerischen Wald. Mit der Kirche der Abtei verwirklichte er eine seiner eigenwilligsten Schöpfungen, die angelehnt an den Jugendstil einen leicht neubarocken Nachklang hat. Ein Hort der Geisteswissenschaft ist die mit weit über 40 000 Bänden ausgestattete Bibliothek. Die Abtei will vor allem in der Mission in Afrika, Südamerika und Korea segensreich wirken. Von ihrem Wirken zeigt ein eigenes Afrika-Museum.

Vilshofen 'Donau In Flammen' In Vilshofen(c)Stadt Vilshofen
Kontakt

Stadt Vilshofen an der Donau
Stadtplatz 27
94474 Vilshofen an der Donau
Telefon +49 8541/208-0
info@vilshofen.de