Flickr YouTube Facebook

Mosonmagyaróvár

Mosonmagyaróvár ist ein Ort in Ungarn, der während der Jahrtausende seine Identität nicht verloren hat, obwohl in seiner Geschichte vieles passiert ist.

Im Laufe der Zeit war die Stadt mal Komitatsitz, mal eine Kleinstadt ohne Charakter. Ihr Judentum wurde deportiert, die deutschsprachigen Bewohner sind vertrieben worden. Aber ihre da gebliebenen Bewohner haben die Hoffnung nie aufgegeben - wenn es sein musste, konnten sie immer neu anfangen.
Mosonmagyaróvár war schon immer Stadt der Flüsse, Hauptstadt der Schüttinsel (Szigetköz), obwohl sie am Rande dieser liegt. Im Schatten zwei moderner Hauptstädte - Wien und Pressburg - hat sie ihre Eigenschaften bewahrt; ihre zwei Stadtteile Moson und Magyaróvár sind im Jahre 1939 vereinigt worden.
Was hält einen Ort zusammen? Seine Straßen, seine Häuser? Seine Atmosphäre, Sprache, Vergangenheit? Das sind alle Bausteine, ohne die Mosonmagyaróvár keine richtige Stadt wäre.
Die Stadt ist stolz auf ihre Geschichte. Sie erwartet ihre Gäste mit liebevoller Gastfreundschaft und zeigt ihnen ihre Sehenswürdigkeiten: die historische Altstadt, die Burg, den Trauerplatz und die stimmungsvollen Auen an den Flüssen Donau.

Kontakt

Tourist Information Mosonmagyaróvár
Kápolna tér 16.
9203 Mosonmagyaróvár
E-Mail: mosonmagyarovar@tourinform.hu
Web: http://www.mosonmagyarovar-tourinform.hu